Donnerstag, 22. Juni 2017

Neue Shirts für den Kurzen

Ich bin ja im Stammprobenähteam von b.e.geistert glückliches Mitglied und irgendwie hat es Elena drauf, immer zur richtigen Zeit genau den passenden Schnitt zu entwerfen den ich gerade brauche/möchte/suche. Diesmal war es ein Shirt mit V-Ausschnitt für den Kurzen, nach dem ich schon intensiv gesucht habe... und peng wird eins probegenäht.


Und dann auch gleich noch mit verschiedenen Teilungen, genau das extra oben drauf, dass den Schnitt perfekt für mich macht. Im Probenähen hab ich vier (das fünfte ist noch nicht ganz fertig) Stück genäht und da kommen ganz sicher noch mehr (wenn der Schrank wieder leerer ist..)! V-Ausschnitt war mein erstes Mal, gar nicht so schwierig wie gedacht. Durch die Teilungen natürlich auch super zum Resteverwerten geeignet.. ich bin wirklich begeistert ^^.


Ach ja und der Kurze liebt alle seine Shirts, damit ist doch sowieso alles klar oder?
Bei dem hier konnte ich auch gleich meine neue kleine Leidenschaft zum Plotten wieder ausprobieren, nix aussergewöhnliches, aber selbst zusammengebastelt. Im Ebook gibts übrigens auch noch Applikationsvorlagen/Plottervorlagen als kleines Extrabonbon.. davon hab ich natürlich auch schon was verarbeitet ;-). Ich zeig euch demnächst auch noch die anderen, Sommershirts hat er jetzt jedenfalls genug.. nu sind Hosen dran!


Und falls sich jemand wundert, warum der kurze unterwegs Turnschlappen trägt, mit denen kann man so gut rennen... logisch oder?



Ihr könnt euch ja einfach mal die Probenähergebnisse auf Facebook (b.e.geistert) anschauen, ich finde alle toll (und es sind viiiele).

Ich wünsche euch noch frohes nähen

Ni

Verlinkung: Made4boys, für Söhne und Kerle

Stoffe: stoffmarktonline, ebay

Schnitt: b.e.shirt von b.e.geistert

Donnerstag, 8. Juni 2017

Männerjacke

Habt ihr auch das Problem Mann zu Hause? Ich meine jetzt nicht die üblichen Themen, sondern "Männer und Kleidung". Meine bessere Hälfte ist sehr groß. Er hat einen sehr langen Oberkörper und lange Arme. Wenn er eine neue Jacke oder einen Pulli braucht, dann wird die Suche zu einem Akt der Verzweiflung. Zum Glück näht das Weibchen. Ich habe mir bei der großen weihnachtlichen Rabattaktion ein SM für eine Männerjacke geholt. Ich meine keine Winterjacke, sondern ein Zipper oder wie man das nennt. Da es die erste Probevariante werden sollte, habe ich erstmal günstigen Stoff geshoppt in recht simplen Farben. Beim nächsten Mal darf dann der Mann selber wählen.
Bei grau und schwarz kann man nichts falsch machen. Im SM ist erklärt wie man das SM verlängert. Das habe ich dann auch gemacht, erstmal grob. Die Ärmel habe ich einfach beim Ausschneiden verlängert.
Nachdem ich Vorderteil, Rückenteil und Ärmel verbunden habe (die Seitennaht noch nicht verschlossen), habe ich das gute Stück meinem Mann umgehangen und wir haben gemeinsam die Länge bestimmt. Er sollte sich ja wohl fühlen. Wer klever ist, näht die Taschen erst hinterher an und kann dann unten den Stoff einfach wegnehmen. Wer so doof ist wie ich, muss kreativ werden. Ich habe in meiner dummen Lage einfach in der Mitte, quer, Stoff abgenommen und mit einer sichtbaren Farbe die Naht abgesteppt... Sieht aus wie gewollt ^^.
Ich muss sagen, der Schnitt ist nicht unbedingt für Anfänger geeignet. Aber ich habe es mir deutlich schwieriger vorgestellt. Es ging relativ schnell. Wirklich Tricky ist nachher das Saumbündchen. Da habe ich auch die Anleitung nicht ganz verstanden. Ich habe es dann einfach so gemacht, wie ich es für sinnvoll hielt und ich denke, dass passt auch so. Der Mann ist zufrieden und er zieht die Jacke auch an. Ich bin schon ein bisschen stolz. Ich hoffe, sie gefällt euch auch so gut wie mir. Es wird nicht die letzte sein. Ich bin gespannt, wie die nächste aussieht, wenn der Mann sich alles selber aussuchen kann.

Verlinkt bei für Söhne und Kerle.

Schöne Grüße, eure Ka

Ihr könnt euch nicht vorstellen wir glücklich ich war, als der Reißverschluss dran war und alle Nähte etc. ohne Versatz saßen...
PS.: An den Modelfähigkeiten meiner besseren Hälfte muss ich dringend noch arbeiten ;-P

Donnerstag, 1. Juni 2017

Sport frei

Wie ihr mittelweile wisst mache ich gerne Sport. Als ich letzten bei Facebook gesehen habe, dass Ki-ba-doo 3 Schnittmuster für Sportbekleidung ins Sortiment aufgenommen hat, war ich sofort Feuer und Flamme. Die FARBEN!!! Ein Traum. Ich habe mir aus Sparmaßnahmen nur den Schnitt für die Hose gekauft. Dann war ich bei Laura & Ben und habe mir den passenden Stoff für die Hose und den Garn bestellt. Ich gebe zu, dass ist kein günstiges Unterfangen. Aber ich habe aus 3 m Stoff 3 Hosen in 3 Längen nähen können (Habe nur von 2 Längen Bilder gemacht). Die Farbwahl fiel natürlich etwas bunter aus. Ich habe mir jeweils 1 m Schwarz, Neonpink und Blau gekauft. I love it. Die Farben sind so strahlend, dass ich immer noch Herzen in den Augen habe, wenn ich mir den Stoff anschaue. Ich habe mich natürlich sofort an meine Overlock und Nähma gesetzt. Die Hosen zu nähen ging super schnell. Und sie sitzen perfekt. Ich liebe sie!! Und für eine tolle Werbung habe ich auch gleich gesorgt ;-)
Ich kann den Schnitt und den Stoff nur jedem ans Herz legen. Aus dem Schnitt kann man mit dem entsprechenden Stoff bestimmt auch total tolle Leggins nähen. Jetzt kommen viele hübsche Bilder, weil die mehr sagen als 1000 Worte...









Und weil heute Donnerstag ist, kommt die super tolle Hose zum RUMS!!!

LG eure Ka



P.S.: Haltet mich für verrückt, aber ich bin beim ersten Tragen der neuen Hose (mittlere Länge) eine neue Rekordzeit gelaufen ;-)))

Donnerstag, 11. Mai 2017

Osterhasen-Verwertung



Im ersten Lebensjahr des Kurzen konnte ich die Familie noch erfolgreich überzeugen, dass ein gestilltes (später Brei essendes) Kind keine Süßigkeiten braucht um an Ostern oder Weihnachten glücklich zu sein. Inzwischen ist es natürlich etwas anders, der Kurze weiß ganz genau, dass Schokolade lecker schmeckt und freut sich auch über Süßigkeiten .... aber auch wenn alle es nur gut meinen, 6-10 Osterhasen (hab nicht mitgezählt), ca. 20 Schokoeier, zig mal Schokolade am Stiel, Gummibärchen und diverse andere Leckereien sind einfach etwas zuviel. 
Da wegschmeißen aber auch zu schade wäre, kommen vier auserwählte Hasen in den Topf und werden weiter verarbeitet. Zu Schokocrossies. Super einfach, super lecker und schon öfter erfolgreich mit Weihnachtsmännern erprobt.
Die meisten kennen das bestimmt schon, aber für die, die es noch nicht kennen und noch Inspirationen für Schoki-verwertung brauchen, fass ich es mal kurz zusammen.

Zutaten:

2-4 Schoko-Osterhasen / -Weihnachtsmänner
1 Packung Cornflakes (ungesüßt)(so zwischen 200-400g, je nach Geschmack und größe der Hasen)

wer mag Mandelsplitter / Rosinen



So, das wars schon an Zutaten. Jetzt die Schokolade in einer Auflaufform etwas zerkleinern, dann ab in den Ofen und bei ca. 75°C schmelzen. Nicht viel wärmer einstellen, wir wollen ja Schoki, kein Verbranntes Karamell..
Wenn alles geschmolzen ist (dauert min. 10 Minuten bei meinem Ofen), nach und nach Cornflakes dazu geben und gut unterrühren, bis eine dicke Masse entstanden ist. 
Anschließend wird alles auf einem Backblech mit Backpapier ausgekippt und verteilt. Warten bis alles ausgehärtet ist, zerkleinern und fertig sind die Schokocrossies!


Es gibt auch noch die Variante im Wasserbad zu schmelzen, Cornflakes dazu und dann einzelne Häufchen auf dem Backblech machen, auch nicht schwer, aber die erste Variante ist einfach noch unkomplizierter und beim Ofen muss ich auch nicht die ganze Zeit daneben stehen und Rühren.

Die Schokocrossies eigenen sich super zum Weiterverschenken, selber naschen oder wie bei mir, um Kollegen in der Kaffeepause glücklich zu machen ^^.

Verlinkt wird das ganze noch hier,

Viel Spaß beim Naschen,

Ni